​Personalverantwortliche zielgerichtet ansprechen
 

​Personalverantwortliche zielgerichtet ansprechen

Entscheidungen im Bereich Human Resources sind vielschichtig – sei es im Hinblick auf Personalführung, Weiterbildung oder auch Arbeitsschutz. Unsere führenden Leitmedien sind für Personalverantwortliche in ganz Deutschland eine wichtige Stütze. Darum erreichen Sie diese über zielgruppenspezifische Anzeigen in den Fachmagazinen, Branchenportalen und Newslettern von Haufe besonders zuverlässig. 

Schließen

Die Themen der Ausgabe 04/2022

ET: 15.03.2022 | BS: 10.02.2022 | DU: 17.02.2022

Schwerpunkt: Hybrides Arbeiten
Wie gelingt die Transformation in die hybride Arbeitswelt? Der Schwerpunkt der Aprilausgabe beleuchtet, was sich bei Unternehmenskultur, Führung und Arbeitsorganisation ändern muss und welche Tools bei der virtuellen Kollaboration und beim Desksharing unterstützen können.
 
Fokus: baV
Die Absenkung des Garantiezins und der verpflichtende Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung  verändern die bAV-Landschaft 2022. Das birgt aber auch die Chancen, die betriebliche  Altersversorgung im eigenen Unternehmen zu modernisieren, transparenter und attraktiver zu machen. Alles was Arbeitgeber jetzt beachten müssen und Tipps, wie die betriebliche Altersversorgung zum Mitarbeiter-Bindungsinstrument umgewandelt werden kann, finden  Sie in unserem Fokusthema  bAV.
 
Personal Nord & Süd
Im April und Mai öffnen die Personalmessen ZP Süd in Stuttgart sowie ZP Nord in Hamburg für jeweils zwei Tage ihre Tore. Das Personalmagazin berichtet über die aktuellen Messekonzepte und zeigt auf, welche neuen Produkte und Dienstleistungen vorgestellt werden. Lesen Sie, welche Themen auf den HR-Fachmessen in Stuttgart und Hamburg im Vordergrund stehen.
 
Mobility Management/Fahrradleasing
Diensträder gehören zu den derzeit  beliebtesten Benefits für Beschäftigte. Die Nachfrage nach E-Bikes und Fahrrädern vom Arbeitgeber steigt weiter. Einen Einblick in die unterschiedlichen Modelle und Hinweise, , auf was Arbeitgeber bei der Auswahl des Leasinganbieters achten sollten, geben  wir in unserer großen Marktübersicht „Dienstradleasing“.
 
Compliance
Der deutsche Gesetzgeber ist gefordert, die EU-Whistleblower-Richtlinie umzusetzen. Ein Gesetz dazu wird vermutlich noch im Laufe des Jahres kommen. Viele deutsche Unternehmen haben bereits interne Meldestellen eingerichtet. Nichtsdestotrotz sind zahlreiche Unternehmen nach wie vor unsicher, welche Schritte noch zu gehen sind. Interessante Fakten, Hintergründe, Stolpersteine und Analysen zum Thema.

Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Dominik Castillo
Tel. 0931 2791 751
dominik.castillo@haufe.de
Schließen

Die Themen der Ausgabe 03/2022

ET: 02.03.22 I BS: 03.02.22 I DU: 11.02.22
  • Coaching und Coaching-Ausbildung
    Nicht nur Business Coaching gewinnt weltweit an Bedeutung, sondern insbesondere das Team-Coaching von Teams, die darauf angewiesen sind, dass jeder zuerst an die gemeinsame Leistung und zuletzt an die eigene Karriere denkt.
     
  • Masterstudiengänge
    Wer sich die aktuellen Master-Studiengänge europäischer Universitäten und Business Schools anschaut sieht, dass Know-how zum Thema Digitalisierung sehr wichtig ist um „Workforce Readiness“ zu erreichen.
     
  • Agile Arbeit
    Agil zu arbeiten bringt einige Herausforderung in der Kommunikation der Mitarbeitenden mit sich. Einige Tools, Methoden und agile Leitlinien helfen dabei, die Kommunikation zu stärken, um effizient zu arbeiten und entscheidungsfähig zu werden.


Die Themen der Ausgabe 04/2022

ET: 31.03.22 I BS: 04.03.22 I DU: 14.03.22
  • Teamentwicklung
    Wie sieht das „Corporate Learning“ der Zukunft aus? John Erpenbeck und Werner Sauter liefern für den Weg zum „Future Learning“ konkrete Praxistipps, die die Werte- und Kompetenzentwicklung in den Fokus stellen. Die Teamarbeit und das Zusammenspiel von Führungskraft und Teams nehmen dabei eine wichtige Rolle ein.
     
  • Apps für Coaching und Weiterbildung
    Die Digitalisierung in der Weiterbildung hat einen enormen Schub bekommen – und sie geht weiter über das Übertragen von Präsenzseminare in Online-Schulungen und E-Learnings hinaus. Viele Anbieter haben auch Apps für die Weiterbildung und auch das Coaching entwickelt, die die Mitarbeitenden flexibel nutzen können.
     
  • Sprachkurse / interkulturelle Trainings
    Bei Sprachkursen ist es nach wie vor sehr wichtig, dass sie auf den jeweiligen Lerntyp eines Lernenden zugeschnitten sind. Das gilt für Präsenzkurse wie auch für die ständig steigende Zahl von E-Learning-Angeboten. Wenn schon Sprachenlernen, dann auf die individuell passende Art, in die fremde Sprache einzutauchen.
 

Die Themen der Ausgabe 05/2022

ET: 04.05.22 I BS: 05.04.22 I DU: 13.04.22
  • Coaching-Markt und Coaching-Ausbildung
    Immer mehr Coaching-Ausbildungen kümmern sich um die Fähigkeit der angehenden Coachs, die emotionale Intelligenz ihrer Klienten zu erhöhen. Der Umgang mit Emotionen gilt mittlerweile als der entscheidende Erfolgsfaktor im Management. Mit Emotions-Coaching werden Coaches auch für das Business attraktiver.
     
  • Lernplattformen (LMS und LXP)
    Gerade LMS und LXP haben durch den E-Learning-Boom in der Pandemie einen Aufschwung erfahren. Die Unternehmen benötigen sie, um die zahlreichen digitalen Weiterbildungsangebote für die Mitarbeitenden steuern zu können. Zusammen mit einer Vorschau auf die kommende Branchenmesse Learntec geben wir Ihnen einen Überblick.
     
  • MBA berufsbegleitend
    Jeder dritte CEO hat einen MBA. Das zeigt die Analyse der Lebensläufe der Vorstandsvorsitzenden der weltweit 2000 größten börsennotierten Unternehmen. Es gibt jedoch deutliche regionale und qualitative Unterschiede. Aktuelle Studien zeigen, was ein MBA unbedingt vermitteln sollte, um einen Manager erfolgreich zu machen.
Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Annette Förster
Tel. 0931 2791 544
annette.foerster@haufe.de
Schließen

Ausgabe 1/2022 | Die gute Organisation
Erscheinungstermin: 01.02.2022

  • Der Terminus der "guten Organisation" kann aus zwei Perspektiven betrachtet werden. Einerseits kann die Kategorie des Guten im Kontext ethischer Ansprüche gebraucht werden. Als gut gilt eine Organisation dann, wenn sie zum Wohle der Menschheit arbeitet, aber auch, wenn sie vertrauenswürdig und seriös ist. Andererseits kann eine leistungsstarke, anpassungsfähige und effiziente Organisation als gut bezeichnet werden. Zusammengedacht wird beides – gut im Sinne eines ethischen Anspruchs und gut im Sinne von Exzellenz – bislang selten.


Ausgabe 2/2022 | Führung und Organisation – Update
Erscheinungstermin: 01.04.2022

Ausgabe 3/2022 | Neue Formen des Projektmanagements – was haben wir gelernt?
Erscheinungstermin: 01.06.2022

  • Projekte und Projektorganisationsformen sind in immer mehr Tätigkeitsfeldern von Produktions-, Dienstleistungs- und Verwaltungsprozessen anzutreffen. Ein Grund sind neue Entwicklungen in Arbeitsprozessen, die sich in veränderten Organisationsstrukturen widerspiegeln, und darauf basieren, dass immer mehr Arbeits- und damit Wertschöpfungsprozesse in Projektformen verlagert und vollzogen werden. Das klassische Projektmanagement allein ist jedoch immer weniger in der Lage, komplexe, unsichere, wissensorientierte Prozesse bewältigbar zu machen. Auf der operativen Ebene der Projektorganisation hat sich folglich ein Projektmanagement entfaltet, in welchem Arbeit und Organisation in hybriden Formen verschmelzen.


Ausgabe 4/2022 | Scheitern – Preis des Erfolgs
Erscheinungstermin: 01.08.2022

  • Geschäftlicher Erfolg kommt in Zukunft zunehmend durch Innovationen zustande, speziell im Bereich neuer Geschäftsmodelle. Zu diesen gibt es jedoch selten Erfahrungswerte. Innovatoren müssen diese Geschäftsmodelle ausprobieren – und werden mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit scheitern. Kann dieses Scheitern also vor allem als eine zwangsläufige und positive Lernerfahrung angesehen werden? Manchem geht die Idealisierung von Fehlschlägen jedoch zu weit. Für die meisten Betroffenen ist es in erster Linie keine positive Erfahrung, sondern erst einmal deprimierend und erniedrigend. Ob man aus dem Scheitern lernt, wird wohl auch dadurch bestimmt, wie der Einzelne den Rückschlag verarbeitet.


Ausgabe 5/2022 | Die Organisation und ihre Narrative
Erscheinungstermin 04.10.2022

  • Bei dem Versuch, Organisationen zu deuten und zu verstehen bzw. diese zu leiten und zu gestalten, greifen wir auf bestimmte Vorstellungen von Organisation und Management zurück, die sich in Metaphern ausdrücken lassen. Bei Verwendung ganz unterschiedlicher Metaphern im Rahmen der Organisationsanalyse können die verschiedenen Eigenarten von Organisationen erfasst werden. Diese Vorstellungen entstehen aus einer grundsätzlicheren Denkhaltung heraus. Deren Weiterentwicklung im Zeitverlauf verändert auch den Blick auf Organisationen.


Ausgabe 6/2022 | Workplace Incivility – Toxisches Verhalten in Organisationen
Erscheinungstermin 01.12.2022

  • Ob Anschreien, Drohen, öffentliches Bloßstellen, Beleidigen oder Hintergehen: Führungskräfte oder Kolleg:innen, die Mitarbeiter:innen ohne Skrupel drangsalieren, benutzen und manipulieren, um ihre persönlichen Ziele zu erreichen, verschlechtern das Arbeitsklima. Die Folgen bei den Betroffenen sind geringe Arbeitszufriedenheit, sinkende Produktivität, schwindende Bindung an das Unternehmen und eine vor allem stressbedingte Erhöhung des Krankenstands. Unter einem vergifteten Arbeitsklima leidet letztlich die Performance des gesamten Unternehmens.
Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Bernd Junker
Tel. 0931 2791 556
bernd.junker@haufe.de
Schließen
Das Anbieterverzeichnis beinhaltet alle relevanten Personaldienstleister und Softwareanbieter für den HR-Bereich auf einen Blick. 

Präsentieren auch Sie sich das ganze Jahr online
in der Adressdatenbank für HR-Software.

> Zum Anbieterverzeichnis