​Personalverantwortliche zielgerichtet ansprechen
 

​Personalverantwortliche zielgerichtet ansprechen

Entscheidungen im Bereich Human Resources sind vielschichtig – sei es im Hinblick auf Personalführung, Weiterbildung oder auch Arbeitsschutz. Unsere führenden Leitmedien sind für Personalverantwortliche in ganz Deutschland eine wichtige Stütze. Darum erreichen Sie diese über zielgruppenspezifische Anzeigen in den Fachmagazinen, Branchenportalen und Newslettern von Haufe besonders zuverlässig. 

Schließen

Die Themen der Ausgabe 09/2024

ET: 13.08.2024 | BS: 11.07.2024 | DU: 18.07.2024

Jubiläumsausgabe - 25 Jahre Personalmagazin
  • Leitmesse ZPE: Eine Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen
  • 50 Jahre Fortschritt: Meilensteine der HR-Technologie
  • Wie wir in Zukunft lernen werden: Eine Vision für die Weiterentwicklung der Weiterbildung.

Im Themen-Newslettern Personalmagazin fassen wir verschiedenste Informationen zu einem Trendthema zusammen. Nutzen Sie dieses Umfeld, um sich zu präsentieren. Hier gehts zur Themenübersicht.

Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Bernd Junker
Tel. 0931 2791 556
bernd.junker@haufe.de
Schließen

Die Themen der Ausgabe 04/2024

ET: 16.07.24 | BS: 13.06.24 | DU: 20.06.24

Lernplattformen LMS / LXP
Lernplattformen sind für groß angelegte Up- und Reskilling-Initiativen zentral. Sie entwickeln sich hin zum Multi-Tool – ob durch interne Erweiterungen oder durch die Integration weiterer Systeme.
 
Coaching-Ausbildung
Die aktuelle Coaching-Marktanalyse von Christopher Rauen zeigt unter anderem, was Coaching-Ausbilder bieten sollten, um mit modernen Methoden und Inhalten zukunftsfähige Coaches vorbildlich auf den Markt vorzubereiten. Einzel-Coaching und Team-Coachings sollten perfekt zu den Bedürfnissen des Business passen.
 
HR-Masterstudiengänge
Ein Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich der Masterstudiengänge rund um das Thema „HR-Management“.

Sie möchten Einblick in eine Ausgabe?
Hier gehts zur Ausgabe (03) Juni/Juli

Im Themen-Newslettern neues lernen fassen wir verschiedenste Informationen zu einem Trendthema zusammen. Nutzen Sie dieses Umfeld, um sich zu präsentieren. Hier gehts zur Themenübersicht.

Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Annette Förster
Tel. 0931 2791 544
annette.foerster@haufe.de
Schließen

Ausgabe 6/2024

ESG: Organisieren!

Manuskripteinreichung bis 01.06.2024, Erscheinungstermin 02.12.2024

ESG-Vorgaben stellen eine erhöhte Verantwortung und Transparenz für Unternehmen in Bezug auf Umwelt, soziale Belange und Governance dar. Die Organisation muss sicherstellen, dass ihre Geschäftspraktiken im Einklang mit den ESG-Kriterien stehen und in der Lage sein, die Einhaltung dieser Standards zu überwachen und zu dokumentieren. Organisationen stehen dabei vor verschiedenen Herausforderungen im Umgang mit den gesetzlichen und gesellschaftlichen ESG-Anforderungen.

Artikel für diesen Call for Papers können sich z. B. folgenden Fragen widmen:

  • Welche Wege gibt es zur Implementierung von Mess- und Berichtssystemen, die die Wirksamkeit der ESG-Maßnahmen überwachen können?
  • Gibt es Best Practices zum Umgang mit den komplexen ESG-Anforderungen bei gleichzeitigem Mangel an qualifizierten Fachkräften?
  • Wie können verschiedene Stakeholder wie Regulierungsbehörden, Kunden, Lieferanten und Investoren eingebunden werden, um die ESG-Standards zu erfüllen?
  • Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur bei der Erfüllung von ESG-Standards?

Ausgabe 1/2025

Wann ist ein Team ein Team?

Manuskripteinreichung bis 01.08.2024, Erscheinungstermin 03.02.2025

Die Vielfalt der in einem Team vorhandenen Fähigkeiten hilft, komplexe Probleme kreativ zu lösen. Durch Teamarbeit kann die Qualität, die Effizienz und Geschwindigkeit von Problemlösungen gesteigert werden. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass nicht jede Gruppe automatisch ein Team ist. Teams sind künstlich geschaffene soziale Gruppen, um bestimmte Aufgaben zu lösen. Was ein Team auszeichnet, ist also der radikale Fokus auf die Aufgabe. Alles andere hat sich diesem Ziel unterzuordnen. Doch was bedeutet es, in Anbetracht der vielen Homeoffice-Zeiten, der virtuellen Zusammenarbeit und den meist fehlenden Ritualen und Routinen eine Gruppe von Individuen zu einem echten Team zusammenzuführen?

Artikel für diesen Call for Papers können sich z. B. folgenden Fragen widmen:

  • Wie können Autonomie und Eigenverantwortung einerseits und Interdependenz andererseits sinnvoll vereint werden?
  • Welche Erfolgsfaktoren für handlungsfähige Teams lassen sich aus den Merkmalen von Teams ableiten?
  • Wie kann Feedback produktiv eingesetzt werden, um gemeinsames Wachstum zu fördern?
  • Welche Abhängigkeiten bestehen zwischen einer Unternehmenskultur und den ggf. verschiedenen Teamkulturen in einer Organisation?

Ausgabe 2/2025

Commitment, bitte!

Manuskripteinreichung bis 01.10.2024, Erscheinungstermin 01.04.2025

Engagierte Mitarbeiter:innen bringen einen Mehrwert für das Unternehmen durch ihre Entschlossenheit, proaktive Unterstützung, hohe Produktivität und ihr Qualitätsbewusstsein. Sie haben weniger Fehlzeiten und es ist weniger wahrscheinlich, dass sie das Unternehmen verlassen. Das Thema Commitment hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erhalten. Der steigende Leistungsdruck auf Unternehmen einerseits und die Individualisierung der Arbeitswelt sowie Veränderungen der Arbeitsmärkte insgesamt andererseits haben dazu geführt, dass das Commitment der Arbeitgeber gegenüber den Arbeitnehmer:innen, aber auch die Verbundenheit der Mitarbeitenden mit der Arbeit und dem Unternehmen nicht mehr selbstverständlich ist. Die Konzepte der lebenslangen Beschäftigung und der automatischen Verbundenheit der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen sind überholt.

Artikel für diesen Call for Papers können sich z. B. folgenden Fragen widmen:

  • Wie können Unternehmen auch vor dem Hintergrund der zunehmend diffusen Organisationsgrenzen Strategien entwickeln, um das Commitment der Mitarbeiter:innen zu fördern?
  • Welche Rolle spielen dabei Generationenfragen und wie können unterschiedliche Generationen erfolgreich zusammenarbeiten?
  • Wie können Führungskräfte ein Umfeld schaffen, das Commitment fördert und gleichzeitig die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen berücksichtigt?
  • Kann der Purpose einer Organisation dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter:innen langfristig engagieren und loyal bleiben? Welche Bedeutung kommt dabei der Organisationskultur zu und wie kann diese gezielt gestaltet werden, um Commitment zu fördern?
Ein spannendes Themenumfeld für Sie? 
Bitte sprechen Sie mich gerne an:

Bernd Junker
Tel. 0931 2791 556
bernd.junker@haufe.de
Schließen
Als reichweitenstärkste Sonderpublikation zum Thema HR-Software in Deutschland, beleuchtet Personalmagazin plus: HR Software die wichtigsten Entwicklungen und informiert über innovative Anbieter und spannende
Lösungen. In Kombination mit www.softwarevergleich.de, ein unschlagbares crossmediales Tandem, was in keinem Mediaplan fehlen darf.

> zur Ausgabe
 
Schließen
Der Softwarevergleich beinhaltet alle relevanten Personaldienstleister und Softwareanbieter für den HR-Bereich auf einen Blick. 

Präsentieren auch Sie sich das ganze Jahr online in der Adressdatenbank für HR-Software.

> zum Softwarevergleich