Zurück

Neuer Leitfaden zur ePrivacy-Verordnung

27.03.2018

Die ePrivacy-Verordnung (ePVO) kommt, so viel ist sicher. Wann sie wirksam wird, steht allerdings noch in den Sternen. Im Zuge der ePVO sollen Konsumenten mehr Kontrolle über die Inhalte, Informationen und Daten erhalten, die sie hinterlassen, wenn sie Kommunikationsnetze verwenden. Zumeist geschieht das beiläufig und unwissentlich. Die daraus resultierenden Folgen werden den Werbemarkt massiv verändern. Da es zukünftig nicht mehr erlaubt sein wird, Daten ohne ausdrückliche Erlaubnis des Nutzers zu sammeln und detaillierte Nutzerprofile zu erstellen, wird es noch schwieriger, die eigene Zielgruppe zu definieren und zu erreichen.

Um B2B-Entscheider dennoch zielgerichtet zu adressieren, sind crossmediale Kampagnen in digitalen und gedruckten Fachmedien eine vielversprechende Option. Warum das so ist, lesen Sie in unserem Leitfaden ePrivacy-Verordnung: Konsequenzen und Strategien für Werbetreibende und wie Unternehmen B2B-Entscheider zukünftig erreichen.

Der Leitfaden steht unter https://medialounge.haufe.de/artikel/leitfaden-eprivacy-verordnung/ zum Download für Sie bereit.

Ihr Ansprechpartner

Christian Schmitt
Director Media Sales der Haufe Group
E-Mail: mediasales@haufe.de
Telefon: 0931 2791 770