Zurück

Haufe.de mit Rekordreichweite im 1. Quartal 2017

28.04.2017

Mit monatlich durchschnittlich über 5,5 Millionen Seitenaufrufen im 1. Quartal 2017 baute haufe.de seine Position als eines der führenden B2B-Portale weiter aus. Die IVW-Zahlen für Januar bis März 2017 zeigen eine Steigerung auf monatlich durchschnittlich 5.884.345 Seitenaufrufe im Vergleich zum 1. Quartal 2016 (4.818.363 Seitenaufrufe). Auch die Besuche erhöhten sich von monatlich 2.839.969 im Jahr 2016 auf 3.629.549 Besuche im 1. Quartal 2017. Damit erreicht haufe.de noch mehr Entscheider sowie Fach- und Führungskräfte aus den Zielmärkten Personal, Immobilien, Marketing/Vertrieb, KMU, Mittelstand, Finance/Steuern/Recht, Controlling, Freie Berufe, Öffentlicher Dienst und Vereine.

„Jede aufgerufene Seite steht für relevante Branchennews, ausführliche Hintergrundberichte und Marktbewertungen sowie exklusive Analysen und Studien - kurz: für B2B-Inhalte mit Mehrwert“, sagte Christian Schmitt, Director Marketing Sales bei Haufe Lexware. Die enorme hohe Reichweite sei ein Beleg für das Vertrauen der Zielgruppen in die redaktionelle Qualität des Contents.

Anbieter von B2B-Produkten und -Dienstleistungen erhielten damit ein ideales Umfeld für ihre werblichen Informationen. Mit haufe.de gelinge es, eine hohe Reichweite in den entsprechenden Zielmärkten aufzubauen. Ergänzt werden die Haufe-Portale durch Fachnewsletter in den Zielmärkten. Mit den verschiedenen Kanälen des gesamten Haufe-Portfolios könnten so sehr genau ausgesteuerte Marketingkampagnen durchgeführt werden.



Auch für die Leadgenerierung und das Buyer-Persona-Konzept ist eine hohe Reichweite, wie die im März erzielte, eine wichtige Voraussetzung. Wer nicht nur die Zielgruppe, sondern bestimmte Zielpersonen erreichen will, muss seine Kampagnen in einem Umfeld starten, das eine hohe Gesamtreichweite erzielt. Das haufe.de über diese verfügt, haben die IVW-Zahlen wieder einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt.