Zurück

DMEXCO 2018 - Haufe Media Sales sensibilisiert für rechtssicheres Marketing

18.09.2018

Dmexco 2018: Haufe Media Sales sensibilisiert für rechtssicheres Marketing

Zum zehnten Mal war die Haufe Group auf der führenden Messe für die digitale Wirtschaft vertreten. Mit einem bewährten Standkonzept, das die Media Lounge-Thematik aufgriff, präsentierte das Team um den Director Media Sales & Sales Corporate Publishing, Christian Schmitt die Zielmärkte der Haufe Group: Personal, Immobilien, Mittelstand, KMU, Fianance, Steuern, Recht, Controlling, Freie Berufe und Öffentlicher Dienst. Im Fokus standen dabei Antworten auf die Frage, wie Entscheider in diesen Zielmärkten im Kontext von DSGVO und ePrivacy-Verordnung (ePVO) rechtssicher erreicht werden können.

„In der Media Lounge, aber auch in verschiedenen Fachpublikationen haben wir frühzeitig kritisiert, dass die aktuellen und geplanten Änderungen im Datenschutz bei der Dmexco kaum eine Rolle spielen. Diese Lücke konnten wir gut ausfüllen und bei den Messebesuchern punkten. Mit unserem Motto: „Vertrauen ist gut, rechtssicher ist besser“ haben wir plakativ hervorgehoben, wo wir im B2B-Marketing aktuell unseren Schwerpunkt setzen“, sagte Sales-Chef Christian Schmitt.

Das fehlende Interesse an den wichtigen Themen DSGVO und vor allem e-privacy VO war nicht die einzige Kritik, dem sich die Dmexco-Verantwortlichen ausgesetzt sahen. Schließlich beschäftigte die Media- und Digitalbranche in den letzten Monaten vor allem eine Frage: Quo vadis, Dmexco?

Customer-Centricity hat auch die Dmexco erreicht

„Für uns war trotz des postulierten Neuanfangs ziemlich schnell klar, dass wir uns auch in diesem Jahr auf der Dmexco engagieren würden, ergänzt Sales-Chef Christian Schmitt. Gerade Haufe Media Sales fühle sich durch die neue Gesamtausrichtung der Veranstaltung in den eigenen Marketingaktivitäten bestätigt. Schließlich versteht sich die Dmexco nicht mehr nur als eine reine Messe, sondern auch als ein Online-Medium, das die Community mit relevanten Informationen versorgt. Um die Inhalte an den Entscheider zu bringen, hat die Redaktion acht verschiedene Personas definiert. Mit dieser Customer-Centricity verfolgt die Dmexco das Ziel, themen- und personaspezifische Communitys zu schaffen.

„Dieses Prinzip verfolgen wir schon seit vielen Jahren und sind damit sehr erfolgreich“, konstatierte Schmitt. Als aktuelles Beispiel führte er die Content-Aktivitäten zur e-privacy VO an: „Mit Experten-Interviews, juristischen Analysen und einem Leitfaden für die Praxis haben wir bereits im Vorfeld unseres Messeauftritts potenzielle Kunden mit einem Mehrwert geschaffen."

Neben dem Neukundengeschäft sei der Kontakt und das Networking mit bestehenden Kunden aber auch ein wichtiger Faktor: „Hier erfahren wir viel, über das, was unsere Kunden aktuell bewegt. Und nur wer zuhören kann, wird für seine Kunden auch die passenden Lösungen anbieten können.“ In diesem Kontext seien derartige Veranstaltungen die richtige Plattform für einen Gedankenaustausch und Dialog.

Auch der Besucherandrang am Stand hat die Erwartungen des Director Sales erfüllt. Inwieweit die generierten Leads den Ansprüchen und den Erfolgen vergangener Jahre genügen werden, werde eine genaue Auswertung in der Messenachbereitung ergeben. Auf jeden Fall habe das Standmotto „Vertrauen ist gut, rechtssicher ist besser“ auch in die eigene Marken aus den B2B-Zielmärkten eingezahlt.

Für alle Besucher gab es am Messestand die schon mittlerweile legendären Smoothies, die nicht nur eine Vitamin-Spritze für den gestressten Marketer darstellten, sondern mit so treffenden Namen wie Tropical Online, Content Dream oder Lead Generator zum Marketingerfolg anspornen sollten. Die Smoothies gab es zwar nur auf der Messestand, aber der Leitfaden zur ePrivacy-Verordnung steht hier jederzeit zum Download zur Verfügung.

Praxis-Leitfaden ePVO jetzt herunterladen!

Fotograph Bildergalerie: Sven Gehwald